Anlässlich der Aufführung des Theaterstückes am 22. Oktober 2022, 17.00 h, im Rahmen der Dachauer TheaterTage im weißen Zelt darf der Elisabeth-Hospizverein Dachau e. V. sich und seine Tätigkeit vorstellen.

Gespielt wird das Stück „Das Mädchen ohne Hände“, eine Geschichte von den menschlichen Gefühlen, des sich Verlierens und sich Wiederfindens, des Verzweifelns und Vertrauens; der Weg eines Menschen und seiner Entwicklung im Leben.

Inhalt:

Ein armer Müller verliert seine Tochter an den Teufel. Diese versucht sich zu befreien und wird dabei von einem wundersamen Engel unterstütz. Sie trifft den König, verliebt sich in ihn und wird Königin. Doch noch immer belauert der Teufel ihre Schritte.

Dieses Märchen der Gebrüder Grimm erzählt vom Verlieren und Wiederfinden, vom Weg zweier Menschen und ihrer Liebe zueinander, die auch in den schwersten und dunkelsten Momenten Bestand hat.

Es gibt Aufführungen, die muss man gesehen haben. Diese gehört ohne Zweifel dazu.

Näheres finden Sie unter: TheaterTage Dachau e.V. – das Theaterfestival in Dachau (theatertage-dachau.de)